<p>Kongress-Initiative Aachen</p><p>Ein Gro&szlig;teil der Mitglieder der Kongress-Initiative</p>

Aachen – Gründung einer Kongress-Initiative

Starke Partner formieren sich zur Kongress-Initiative Aachen

Die am Tagungs- und Kongressmarkt beteiligten Partner in Aachen wollen ihre Kräfte bündeln und zukünftig gemeinsam an einem Strang ziehen. Initiiert worden ist das Netzwerk von Kristina Wulf (Eurogress Aachen), Werner Schlösser (aachen tourist service), Wolfgang Winkler (Art Hotel Superior), Maurice de Boer (Ratskeller) und Michael Nobis (Nobis Printen). Sie haben sich zum Ziel gesetzt, den Kongressstandort Aachen aktiv, zukunftsfähig und nachhaltig zu stärken. Hierfür haben sie 24 Partner gefunden, die die Idee begeistert aufgenommen und ihre Beteiligung zugesagt haben.

Mit dabei sind neben der IHK touristische Leistungsträger, Hotelpartner, Locationanbieter, Veranstaltungsagenturen sowie Anbieter von Veranstaltungstechnik und Rahmenprogrammen.

Aachen verfügt über ein vielfältiges Angebot für Veranstalter der Tagungs- und Kongressbranche, befindet sich allerdings auch im Wettbewerb mit anderen Städten. Die Kongress-Initiative macht es sich zur Aufgabe, die Möglichkeiten und das Potenzial der Stadt im Rahmen verschiedener Aktivitäten besser zu kommunizieren. Die Entwicklung von Vermarktungsstrategien und die Umsetzung gemeinsamer Marketingaktivitäten sollen deshalb konsequent und langfristig vorangetrieben werden.

Wichtig ist den Partnern, dass über ein solches Netzwerk die Tagungs- und Kongressveranstalter noch stärker auf Aachen als optimalen Veranstaltungsort aufmerksam gemacht werden und sie hierüber alle für ihre Veranstaltungen notwendigen Dienstleister auf direktem Weg kennen lernen können.

Ziel soll es außerdem sein, die Aachener Angebote im Tagungs- und Kongressbereich wirksam zu platzieren, Standortvorteile deutlich zu machen und das von der Symbios AG bescheinigte Potenzial zu nutzen. Diese hatte im Jahr 2010 in ihrer Studie zur Potenzialabschätzung des Kongressstandortes Aachen die Stadt als attraktiven Tagungs- und Kongressstandort mit großem Wachstumspotenzial bezeichnet.

Neben den bereits dezentral gut funktionierenden Marketingaktivitäten der unterschiedlichen Akteure kann langfristig nur ein Netzwerk und Marketingbündnis, in dem die verschiedensten Anbieter vertreten sind, zum Erfolg führen.

„Ich bin begeistert über die Resonanz. Mit so viel positivem Feedback hätte ich nicht gerechnet. Das zeigt mir, dass wir mit unserer Idee richtig lagen“, so Kristina Wulf vom Eurogress Aachen, Mit-Initiatorin dieses für Aachen und für die Durchführung von Tagungen und Kongressen so wichtigen Netzwerkes. Sie sieht eine solche Initiative als unverzichtbaren Katalysator für die Bestandssicherung und den Ausbau des Kongresswesens in Aachen.

„Aachen hat mit Tradition und Zukunftsausrichtung so viele Möglichkeiten wie kaum eine andere Stadt, mit sich selbst, mit der Qualität der Veranstaltungen, mit der Qualität der Leistungsangebote zu punkten und national wie international zu begeistern. Das muss viel stärker bekannt gemacht werden“, begründet Wolfgang Winkler, Direktor des Art Hotel Superior, seine Beteiligung als Mit-Initiator.

Auch Werner Schlösser, Geschäftsführer des aachen tourist service und ebenfalls Initiator der Kongress-Initiative Aachen ist von der Idee überzeugt: „Mit der Kongress-Initiative Aachen wird nicht nur in einem für Aachen so wichtigen Wirtschaftssegment ein weiteres effektives Marketing-Element für diese Stadt wirken können, auch durch die Beteiligung neuer Partner kann der Vermarktung der Stadt als Kongressstandort ein neuer, frischer Impuls zugute kommen.“ Dies bestätigen auch die beiden anderen Mit-Initiatoren Maurice de Boer vom Ratskeller Aachen und Michael Nobis, Inhaber der Nobis-Bäckerei, die zwar beide überregional bestens bekannt sind, aber bislang nicht so aktiv in Stadtmarketing-Aktivitäten eingebunden waren.

Die Kongress-Initiative hat für dieses Jahr mehrere Aktivitäten geplant. Sie startet mit einem FAM-Trip, zu dem Entscheider aus dem Tagungs- und Kongresswesen für ein Wochenende nach Aachen eingeladen werden, um die Vorzüge und die Möglichkeiten der Stadt kennen zu lernen. Im Sommer wird eine Lobby-Veranstaltung durchgeführt. Des Weiteren sind im Herbst ein gemeinsamer Messeauftritt sowie eine Kundenveranstaltung geplant.

 
Virtuelle Tour beginnen