Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.

11.01.2019 | 20:00 Uhr

Manu Delago Quartett

Filmvorführung "Parasol Peak" und Live Concert

Manu Delago (Björk, Cinematic Orchestra, Anoushka Shankar) veröffentlichte am 7. September 2018 seinen neuen Film 'Parasol Peak' und das gleichnamige Album dazu auf One Little Indian Records.

Der Musiker und Komponist hat sich gemeinsam mit 6 weiteren Musikern, einer Film- und Audio-Crew auf eine Bergexpedition durch die Tiroler Alpen begeben und dort an mehreren Locations und in verschiedenen Höhenlagen insgesamt acht Musikstücke zu einem Gesamtkunstwerk aus Berg- und Musikfilm zusammengefügt.

Erste große internationale Aufmerksamkeit erlangte Delago, als ihn die isländische Künstlerin Björk 2011 ins Studio einlud und er mit ihr gemeinsam auf Welttour ging. Er ist seitdem nicht nur fixe Größe in ihrer Liveband, sondern konzertierte über die letzten Jahre auch mit The Cinematic Orchestra, Ólafur Arnalds und trat als Solist des London Symphony Orchestra auf. Für seine Arbeit auf Anoushka Shankar's Album Land of Gold erntete er eine Grammy-Nominierung.

Neben dieser Vielzahl an Kollaborationen veröffentlichte er seine eigenen Alben 'Metromonk', 'Silver Kobalt' und 'Bigger Than Home' und tourte mit seiner Band mehrmals rund um die Welt.

Lange und intensive Konzertreisen, die viele Zeit im Studio und schlussendlich vor allem die große Anziehungskraft der Berge inspirierten Manu Delago, neue Stücke abseits der üblichen Herangehensweisen und im Einklang mit der Natur zu komponieren und diese auch vor Ort, mitten in den Alpen und auf rein akustischen Instrumenten zu performen.

Mit dem vielseitigen Klang des Handpans (Hang) verleiht Manu Delago der Musik seinen unverwechselbaren Fingerabdruck. Die fesselnden Melodien und Flächen der Streicher und Bläser gepaart mit den treibenden Rhythmen, die meist ihre Ressourcen in der Umgebung fanden, machen den Einfluss der Natur auch ohne Bild durch das gesamte Werk spürbar.

Raum:

Brüssel Saal

Veranstalter: Eurogress Aachen
 
Virtuelle Tour beginnen