Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.

Eurogress Aachen, Haiku und der künftige Karlspreisträger

Haiku ist eine traditionelle japanische Gedichtform, die heute weltweit verbreitet ist. Das Haiku gilt als die kürzeste Gedichtform der Welt.

Das Haiku ist konkret und gegenwärtig. Es drückt fast immer ein beobachtbares Geschehen oder ein sinnhaftes Erleben des Augenblicks aus.
Der EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy ist ein Fan der japanischen Versform und hat bereits zwei Gedichtbände in dieser Versform herausgegeben. Das japanische Haiku, das immer die Struktur von fünf, sieben und wieder fünf Silben aufweist, ist "eine Ode an die Einfachheit, an die Authentizität". In seiner letzten Zeile sollte es sogar den Geist wachrütteln - "weg von der technokratischen Rationalität, weg von der Raffinesse, weg von dem Heischen nach Aufmerksamkeit", beschreibt Van Rompuy auch in deutscher Sprache sein künstlerisches Schaffen. "Es ist für mich keine Überraschung, dass Haiku im Kommen ist", stellte der flämische Politiker fest. "Unsere Zeit braucht Einfachheit." Diese Einstellung und Natürlichkeit des künftigen Karlspreisträgers konnten auch Kristina Wulf, Geschäftsführerin und Beatrix Karlsberg, Marketingleiterin Eurogress Aachen bei ihrem Besuch in Brüssel erfahren.

Eurogress Aachen verschenkt in jedem Jahr an bestehende und potentielle Kongressveranstalter eine Kleinigkeit, die mit Aachen und speziell mit dem jeweiligen Karlspreisträger in Verbindung steht. In diesem Jahr ist es der 1. Haiku Band des EU-Ratspräsidenten. Herr van Rompuy freut sich sehr darüber, dass so seine Haikus zu einer weiteren Zielgruppe gelangen. Er ließ es sich nicht nehmen, die beiden Führungsfrauen des bedeutendsten Veranstaltungszentrums der Region persönlich in Brüssel zu empfangen und seine Haiku Bändchen persönlich zu signieren. „Ein, vom Autor, EU-Ratspräsidenten und Karlspreisträger 2014 signierter Band , macht unser Geschenk einmalig“, so Kristina Wulf. „Es war eine tolle Geste, von Herrn van Rompuy, die er nicht ganz ohne Stolz wahrgenommen hat.“  Die Haikus sind van Rompuy‘s persönliches Steckenpferd. Sie werden auch bei der Zeremonie am Christi Himmelfahrtstag in Aachen eine Rolle spielen. Eine Sopranistin wird zur Musik von Dirk Brossé Haikus von Herrn van Rompuy vortragen. Er zeigt und erklärt Kristina Wulf voller Stolz die neue CD:“ Haiku Cycle 1.“ (siehe Foto)

 
Virtuelle Tour beginnen